Das Zypernproblem

Das Zypernproblem und die Stärkung der Zivilgesellschaft

Die physische Teilung der Insel wird durch eine tiefgreifende Entfremdung beider Bevölkerungsteile verstärkt. Das gegenseitige Misstrauen wurde durch die Ablehnung des Annan-Plans im Jahr 2004 intensiviert, was die Arbeit der bikommunalen Akteur_innen auf beiden Seiten erschwert.

Obwohl seit 2008 Verhandlungen ‚von Zypriot_innen für Zypriot_innen’ stattfinden, wurde noch kein entscheidender Durchbruch erzielt. Die Stärkung der Zivilgesellschaft auf beiden Seiten ist wichtig, um den Friedensprozess voranzubringen. Die FES hat das Ziel, in vertrauensvoller Arbeit mit ihren Partnerorganisationen diesen Friedensprozess zu begleiten und zu unterstützen. Da Frieden nur unter Einbeziehung aller Akteur_innen erreicht werden kann, arbeitet die

FES mit einem breiten Spektrum von lokalen und internationalen Akteur_innen, zypriotischen Regierungsstellen, politischen Parteien und Hochschulen zusammen. Daneben findet auch eine Kooperation mit Forschungsinstituten und Verbänden statt. Akteur_innen aus Griechenland, der Türkei sowie anderen Ländern der Region und Vertreter_innen beider Bevölkerungsteile sind wichtige Bestandteile in diesem Prozess.


Verwandte Veranstaltungen

Samstag, 16.11.2019 - Sonntag, 17.11.2019 - Platres | Das Zypernproblem | Veranstaltung

Workshop: Educating the New Generation for a Peaceful Future

Am Wochenende des 16. und 17. November organisierte die Friedrich-Ebert-Stiftung zusammen mit der bi-kommunalen Initiative Enorasis das 15. jährliche…


weitere Informationen

Samstag, 22.06.2019 - Nikosia | Das Zypernproblem | Veranstaltung

Workshop: Cooperation Among Local Governments Towards Settlement

Die Friedrich-Ebert-Stiftung Zypern (FES) veranstalte gemeinsam mit der Political Sciences Association (SBT) und dem Cyprus Academic Dialogue (CAD) am…


weitere Informationen

Mittwoch, 12.06.2019 - Nikosia | Das Zypernproblem | Veranstaltung

Diskussion: Cypriots' Voice Symposium

Am 12. Juni veranstaltete die Friedrich-Ebert-Stiftung gemeinsam mit IKME und BILBAN ein Symposium, um die aktuellen Stand der Zypern-Verhandlungen zu…


weitere Informationen

Friedrich-Ebert-Stiftung 
Büro Zypern

20, Stasandrou, Apt. 401
CY 1060 Nicosia
Zypern

+357 22 377 336
+357 22 377 344

office(at)fescyprus.org

Team & Kontakt
 

Newsletter

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen Überblick über die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen auf beiden Seiten des geteilten Zyperns im vergangenen Monat. Weiter

Twitter

Twitter

Bleiben Sie auf dem Laufenden, lesen Sie die neuesten Nachrichten und erfahren Sie mehr über FES Cyprus auf Twitter. Weiter

Facebook

Facebook

Um mehr über FES Zypern und unsere jüngsten Aktivitäten zu erfahren, folgen Sie uns und liken Sie unsere Facebook-Seite. Weiter

nach oben